wusaa.de

Das Lauf- & Outdoor-Blog!

Skye Trail – Urlaubsplanung

| 1 Kommentar

Der Skye Trail. Schottland in seiner komprimiertesten und schönsten Form:
Berge, Hügel, Klippen, Wiesen, die See und Talisker Single Malt.

Isle Of Skye (Photograph: Stefan Krause)

(Photograph: Stefan Krause)

Anfang des letzten Jahres war in der Runners World ein Bericht über den Skye Trail. Ich war wirklich fasziniert von den Bildern. Ich dachte mir, wenn ich irgendwann mal Zeit habe, will ich da auch hin.

Im Spätsommer 2013 began ich dann tatsächlich mit der Urlaubsplanung. Durch meine zweite Ausbildung und Fortbildung usw. fehlte mir immer Zeit und Geld für einen Urlaub. Da mein letzter richtiger Urlaub wirklich schon 20 Jahre her ist, sollte mein Urlaub ein echter Burner werden. Ihr ahnt es, mir fiel der Artikel in der Runners World wieder ein. Das Ziel stand fest. Es geht also nach Schottland, auf die Isle Of Skye.

Der Skye Trail. Schottland in seiner komprimiertesten und schönsten Form:
Berge, Hügel, Klippen, Wiesen, die See und Talisker Single Malt.

Jetzt gab es viel zu planen, denn Pauschaltourismus ist hier ehr nicht möglich. Ich brauchte einen Flug, Transfer zu Insel, mehrere Unterkunft und eine Wegbeschreibung des Skye Trail. Ein Flug war noch relativ leicht zu organisieren. Es gibt schließlich genug Flug-Suchmaschinen. Es empfiehlt sich als Zielflughafen Inverness zu wählen, dann ist die Weiterfahrt auf die Isle Of Skye kürzer. Von Inverness nach Skye kann man bequem per Bus reisen. Da ich in meinem Urlaub Hektik vorbeugen will und nicht vom Flieger zum Bus hetzen wollte, plante ich für An- und Abreise jeweils einen Tag Aufenthalt in Inverness mit ein. Das lohnt sich, Inverness ist die Hauptstadt der Highlands und liegt zudem auch noch direkt am Loch Ness. Am letzten Tag vor der Abreise steht daher eine  Loch Ness Bootstour mit auf dem Programm.

Ich hab mich für ein ‚Hauptquartier‘ in Portree entschlossen. Portree (schottisch-gälisch: Port Rígh, deutsch: der Hafen des Königs) ist ein wunderschöner Hafenort und  liegt relativ in der Mitte des Skye Trails. Da sich hier alle wichtigen Buslinien kreuzen, kann ich von Portree aus alle Etappen des Skye Trails mit dem Bus erreichen. Das hat den riesen Vorteil,  dass ich die Etappen mit leichten Tagesrucksack wandern kann und außerdem  spare ich mir die Organisation von Unterkünften entlang des Skye Trails. Portree ist also das optimale Basislager für mein Abenteuer.

Der Skye Trail selber ist 128 km lang und gliedert sich in 7 Etappen. Da es teilweise nicht einmal einen Trail (Pfad) auf dem Skye Trail gibt, ist GPS hilfreich. Eine Tourbeschreibung mit GPS-Daten findet man auf der Seite von walkhighlands. Auf Skye nehme ich mir aber ein paar Tage mehr Zeit. Zum einen will ich, wie schon berichtet, auch am Isle Of Skye Halfmarathon teilnehmen und zum anderen sind ein paar Tage erholen ohne Bewegung auch nicht ganz verkehrt.

Naja und Schottland ohne Besichtigung einer Destillerie ist natürlich auch keine echte Schottlandreise. Die Auswahl viel hier relativ schnell, denn auf der Isle Of Skye gibt es nur eine einzige Destillerie, dafür aber eine der besten – die Talisker Destillerie. Übrigens wenn man sich auf malts.com als ‚Freund‘ registriert, bekommt man mit seinen Destillerie Pass die Talisker Tour kostenlos.

Ein Kommentar

  1. Den Skye Trail bin ich 2016 auch gelaufen :) Über meine Erfahrungen berichte ich mit vielen Bildern und Tagesberichten auf http://www.patrick-in-schottland.de Vielleicht auch ganz interessant für den einen oder anderen :)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:pfeil: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:DX: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
:hurra: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:buch: 
:fussballgott: 
:!: 
:gewichtheben: 
:laufen: 
:prost: 
:laufen2: 
:rennrad: