wusaa.de

Das Lauf- & Outdoor-Blog!

Garmin Fenix 2

| 9 Kommentare

Also mit der Uhr sage ich jeden sofort, ey guck, ich klettere auf Berge, wandere durch die Wildnis, laufe ultra krasse Ultras und springe aus Flugzeugen

Garmin Fenix 2

Seit einigen Wochen habe ich jetzt meine Forerunner 305 in den Ruhestand geschickt und eine Garmin Fenix 2 übernimmt nur ihre Aufgaben.

Die Garmin Fenix ist eine Outdooruhr die mit der Forerunner-Serie erstmal nicht viel gemeinsam hatte. Mit der Fenix 2 ändert sich das nun. Garmin hat die Grundfunktionen der Fenix mit der Software der Forerunner-Serie gepaart und das ganze in das schicke Design der Garmin Tactix gesteckt.

Das dunkle Display hat bereits für einige Diskussionen im Netz gesorgt, mir persönlich gefällt es echt gut und genau wegen diesem Display trage ich sie auch gerne als Alltagsuhr. Gut sie ist ziemlich ‚hoch‘, ich habe auch schon die Frage gestellt bekommen, ob ich mir da meine Küchenuhr umgeschnallt habe. Aber im Vergleich zu einer Forerunner 305 ist Garmin Fenix 2 doch ehr eine zarte Armbanduhr. Das Marketing von Garmin dreht es gleich komplett ins positive, mit dieser Uhr zeigt man gleich das Outdoor Image. Also mit der Uhr sage ich jeden sofort, ey guck, ich klettere auf Berge, wandere durch die Wildnis, laufe ultra krasse Ultras und springe aus Flugzeugen. Schon ein Statement, oder?

Okay kommen wir zu den wirklichen Einsatzgebieten von mir und wie sich die Garmin Fenix 2 hier geschlagen hat.

Running

Garmin DatenansichtDer Display ist wärend des Laufens gut ablesbar, ich kann diesen Kritikpunkt mit dem schlechten Display nicht nachvollziehen. Garmintypisch kann ich aus einer Masse an Datenfelder mir meine passenden zusammen suchen. Und zu jeder Aktivität kann ich mir dazu noch mehrere Ansichten zusammenstellen. Der Brustgurt (im der Performance-Bundel Version dabei) erfasst nicht nur Puls sondern auch Bodenkontaktzeiten, vertikale Bewegung und Trittfrequenz. Bei den Werten gab es bei mir tatsächlich Verbesserungsbedarf und seitdem ich gezielt darauf achten werden auch meine Laufzeiten schnell bei gleicher Anstrengund. Scheint also was dran zu sein an dieser Laufeffizienz. Nachdem Training kann man alles schnell via Bluetooth über das iPhone (aktuell gibt es keine Android-Version) an Garmin Connect senden.

Ich hatte <chrome_find class=“find_in_page findysel“>allerdings bei einem Lauf einen Ausfall des Pulsgurtes. Man kann zum Glück Daten speichern und später fortsetzen und dann die Fenix 2 durchstarten. Aber man steht schon echt dumm in der Gegend rum. Die Verbindung zum Brustgurt soll aber nach einen Softwareupdate besser funktionieren. Seit 3 Woche hatte ich auch keinen einizigen Ausfall mehr. Fairerweise möchte ich auch sagen. Die Fenix 2 war für April angekündigt und ich hatte meine bereits im März bekommen, die Software war also noch in einem sehr frühen Stadium.

Trainings

Garmin Connect Training

Ich kann Trainings, wie bei der Forerunner auch, über Garmin Connect programmieren und an die Fenix 2 übertragen. So ist es z.B. möglich sich ein individuelles Intervalltraining selbst zu stricken.

Beim Trainings selber, konnte ich auf die Schnelle nicht erkennen, was die Fenix 2 jetzt von mir möchte. Hier wurden alle Infos zum nächsten Step angezeigt und das waren zu viele Infos für einen schnellen Blick auf die Uhr. Hier würde ich mir wünschen den Abschnitt selbst einen Namen vergeben zu können, welcher dann angezeigt wird.

Navigieren

IMG_0196

Mein Wow -Erlebnis. Das funktioniert verblüffend gut mit der Garmin Fenix 2. Mit einem Trick kann man OpenStreetMap-Karten auf die Fenix 2 bekommen. Es gibt sogar speziell angepasste OpenStreetMap-Karte für die Fenix. Wenn man jetzt noch den Zoomlevel in anbetracht des Display auf 50m einstellt … sieht das alles schon nach echter Navigation aus.

Getestet habe ich das nun einmal bei einer Wanderung. Die Fenix 2 macht hier ihren Job richtig gut. An die Grenzen stößt sie erst wenn ich einen großen Überblick brauche. Hier muss sie sich eindeutig den richtigen Naviagtiosngeräten wie der eTrex Serie geschlagen geben. Ein eTrex kann ich dafür aber nicht so locker am Handgelenk tragen.

Beim zweiten mal wollte ich eine Strecke joggen. Was soll ich sagen, die Fenix 2 kann eine echte Zicke sein. Hab ich Aktivität Laufen gewählt dann unter Einstellungen die Navigation gestartet, frierte die Pulsanzeige ein. Hab ich unter Aktivität Navigation ausgewählt blieb die Fenix 2 beim Suchen des Brustgurtes hängen.

Bei einer späteren Analyse konnte ich den Fehler beseitigen. Ich hab den Track neuberechnet und zwar dabei auch die Navigationspunkte von 1900 auf unter 1000 reduziert. Danach ging alles! Ich weiß jetzt nicht ob der Track korrupt war oder ob es wirklich an der Anzahl der Navigationspunkte lag. Vielleicht zerrte auch die Karte (2 Quadranten ca. 3 MB) zur sehr am Speicher. Es handelt sich ja auch um keine offizielle Karte von Garmin. Ich versuche das mal genauer zu verfolgen. Sollte nur jemand auch Probleme mit der Navigation und Brustgurtverbindung haben. Probiert mal den Track neu zu berechnen (funktioniert mit Basecamp).

Die Fenix unterstützt jetzt noch die Möglichkeit jederzeit Trackback auszuwählen, damit führt sie einem auf gleichen Weg wieder zurück zum Start. Hier gabs auch keine Probleme mit vielen Trackpunkten.

Genial ist auch die Möglichkeit auf den linken unteren Knopf die Funktion zu legen einen Navigationspunkt zu speichern. Man drück also an einer beliebigen Stelle lange den Knopf und die Garmin Fenix 2 speichert die Position. Ich kann so z.B. den Parkplatz vor dem Wald markieren und dann einfach los laufen. Später wähle ich über die Einstellungen den Navigationpunkt und die Fenix berechnet mir jetzt mit der OpenStreetMap Karte sogar den besten Weg durch den Wald zurück! Ich war verblüfft!

Wandern

Fenix 2

Beim Wandern interessieren mich immer so einige Werte, ich bin halt schon ein echter Datenfetischist. Die Fenix 2 spuckt aber auch alles aus, was ich wissen will. Wieweit bin ich gelaufen? Wie lange schon unterwegs? Wieviel Kilometer sind es noch? Wie lange brauche ich dafür noch? Wann ist die geschätzte Ankunftszeit? Wie schnell bin ich mit und ohne Pausen? Wieviel Höhenmeter habe ich gemacht?

Alles kann ich mir wieder angenehm selbst in verschiedenen Ansichten selbst zusammen basteln.

Alltagsuhr und Smartnotification

Fenix 2 Uhrzeit

Ich erwähnte ja schon, dass ich das Design der Garmin Fenix 2 richtig mag, daher trage ich sie immer. Wie sie mir die Uhrzeit anzeigt kann ich natürlich einstellen. Der Akku hält im reinen Uhrbetrieb ewig. Mit Training komme ich komplett eine Woche hin bevor sie neu aufgeladen werden muss.

Wirklich sehr genial ist auch hier funktioniert der Tipp mit den Navigationspunkt speichern . Ich musste in München mal mitten im Wald parken, als wir zu einen Fußball spiel wollten. Eben die ‚Down-Taste‘ ein paar Sekunden gehalten. Die Fenix 2 stellte zuverlässig die Position fest und ich konnte den ungewöhnlichen Parkplatz speichern.

Garmin setzt dann noch eines drauf und spendiert der Fenix 2 Smart Notification, also alles was mein iPhone mir an Nachrichten in den Lockscreen schickt, zeigt mir auch die Uhr an. Um Aufmerksamkeit zu erlangen vibriert sie dezent am Handgelenk. Hier wird sie aber richtig energiehungrieg. ca. 6 % Akku pro Stunde. Also nicht für den Dauerbetrieb geeignet.

Beim Laufen will ich eigentlich auch nichts von der Welt wissen, daher ist mein Handy auch immer lautlos. Aber wer mal in einer Schulung sitzt und die Fenix 2 einem die Fußballergebnisse auf Handgelenkt tickert, wird diese Funktion auch schätzen wissen. Vielleicht als Hinweis, der Run+ Brustgurt verbindet sich ebenfalls über Bluetooth, dieser kann also nicht gleichzeitig mit den Smart Notification genutzt werden.

Fazit

Die Eindrücke der ersten 6 Wochen, waren sehr viel versprechend, einzig an der Software sollte Garmin noch nachbessern. Trotzdem für mich ist die Garmin Fenix 2 einfach derzeit die genialste Outdoor-Sport-GPS-Uhr auf dem Markt. Sie besitzt noch so unheimlich viele Dinge die ich noch gar nicht probiert habe, wie z.B.  Schwimmstilerkennung und automatisches stoppen von Schwimmbahnen.

Ihr habt noch Fragen? Dann schreibt mir doch einfach einen Kommentar und ich versuch sie euch zu beantworten.

9 Kommentare

  1. Hi, vielen Dank für die Schilderung Deiner Eindrücke! Zeigt die Uhr während des Laufens die aktuelle Pace an, so dass man sofort sieht, ob man zu schnell oder zu langsam unterwegs is?

    Viele Grüße

  2. Ja, kann sie Anzeigen. Technisch bedingt braucht die Anzeige aber ein paar Sekunden, vielleicht sogar auch nur Millsekunden, um deine Geschwindigkeit zu berechnen.
    Ich habe mir eine eigene Datenseite konfiguriert, wo sie mir die aktuelle Pace und den Durchschnittspace anzeigt. Außerdem empfiehlt es sich noch AutoLap auf 1 km einzustellen. Dann vibriert die Uhr kurz jeden Kilometer und gibt einem die genaue Pace für den letzte Kilometer und in der Auswertung hat man dann auch jeden Kilometer einzeln aufgeführt.

  3. Hallo Alex,
    vielleicht kannst du mir bei den Einstellungen der Uhr weiterhelfen. Ich habe das Problem, dass bei längeren Touren die Anzahl der aufgezeichneten Trackpunkte sehr groß wird (>10.000 Üunkte). Die Uhr speichert pro Sekunde einen Trackpunkt. Wird der Track dann gespeichert, werden die Trackpunkte größer 10.000 gelöscht bzw. der Track abgeschnitten. Im Menü gibt es die Möglichkeit die Trackaufzeichnung auch nach einer Meterangabe einzustellen, allerdings gab es bei mir keine Veränderung. Nach knapp 3h ist die Grenze von 10.000 Punkten erreicht. Hast du für mich einen Tipp.
    Vielen Dank schon mal im voraus.

  4. Hallo Martin,

    die Fenix 2 kann tatsächlich nur 10.000 Wegpunkte aufzeichnen, allerdings habe ich das Limit noch nie erreicht. Vorher ist meistens der Akku in die Knie gegangen. Ich habe bei mir in den Einstellungen zur Aktivität eingestellt:
    -Datenaufzeichnung: Intelligent
    -GPS Modus: Normal

    Mit diesen Einstellungen bin ich schon über 10 Stunden gewandert und nicht an die Grenze gestoßen, aber ich beobachte das mal genauer.

    Für richtig richtig lange Aktivitäten, soll man den GPS Modus auf UltraTrac stellen, dass habe ich aber noch nie probiert.

    Schöne Grüße

  5. Das ist jetzt komisch: Ich habe gerade auf der Uhr eine Wanderung von Oktober gefunden, mit deutlich mehr Trackpoints als möglich sein sollte.
    20,4 km
    7:28 Stunden
    24.013 Trackpoints

  6. Danke für den Bericht. Ist sehr hilfreich.
    Sehe ich das richtig, dass man entweder ANT+ für die Sensoren oder Bluetooth für die Handykopplung nutzen kann? Das würde ja heißen, dass man Live Tracking gar nicht machen kann, wenn man gleichzeitig seinen Puls aufzeichnet. Wäre schade!

  7. Ich habe das Livetracking noch nicht ausprobiert, aber nach der Beschreibung hast du Recht. Es geht nicht beides gleichzeitig.

  8. Zu Deinem Kommentar vom 1. Januar Wanderung mit deutlich mehr Trackpunkten
    Hallo Alex:
    Bei Deiner langen Wanderung im Oktober von 7.28h länge hat Deine Uhr mit der Aktivität „Wandern“ ca. alle 1,1 sek. eine Aufzeichnung aller Eingestellten Parametern gemacht. Unter anderem auch die Trackpunkte. In Summe 24000 Datenlogs.
    Soweit ist ja alles noch o.k. Wenn jetzt aber nach Beendigung der Aktivität die Uhr den GPX Track daraus erstellen soll, dann wird der GPX Track bei 10000 Punkten einfach abgeschnitten. Deine Wanderung ist also nicht einmal zur Hälfte auf dem Track enthalten. Erst wenn du über Garmin Connect die Aktivität hochlädst und dann den GPX Track aus der Aktivität erstellst, dann ist die gesamte Wanderung als Track vorhanden. Ist natürlich insofern nicht zufriedenstellen, wenn man vor Ort den aufgzeichneten Track vollständig auf der Uhr haben möchte. Nur bei entsprechend kurzen Aktivitäten (3 – 3,5h) wird die Grenze nicht überschritten. Ich habe noch keine Einstellungsmöglichkeit gefunden, die Rate der Speicherlogs zu verändern. Die Datenspeicherung alle 1 bis 1,5 Sek. ist eigentlich viel zu häufig und wird auch entsprechend Energie benötigen.
    Gruß Martin

  9. Hallo,
    wie viele Trainingsdaten kann die Fenex speichern?
    Wie viele Zwischenzeiten kann die Uhr, z.B. bei einem Intervalltraining, aufnehmen?

    Vielen Dank für die Hilfe,

    Georg

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:pfeil: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:DX: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
:hurra: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:buch: 
:fussballgott: 
:!: 
:gewichtheben: 
:laufen: 
:prost: 
:laufen2: 
:rennrad: