wusaa.de

Das Lauf- & Outdoor-Blog!

Tough Mudder!

| Keine Kommentare

Man durfte einfach nicht lang überlegen und schnell nochmal tauchen und zu sehen, dass man aus dem Wasser kommt. Kennt ihr das Gefühl an den Schlafen, wenn man im Sommer sein Eis zu schnell geschleckt hat?

Tough Mudder LogoNach vielen Monaten der Vorfreude war es am 25.09. endlich soweit, es ging für Andy und mich nach Wassertrüdingen zum Tough Mudder Süddeutschland. Auch wenn wir das Infomaterial gelesen haben, wussten wir zu dem Zeitpunkt noch nicht genau was alles auf uns zukommen würde bzw. auf was wir uns da eingelassen hatten.

Der Tough Mudder, eine 18 Kilometer lange Herausforderung, mit 20 Hindernissen, viel Matsch/Schlamm, Wasser, Eis, Strom und noch viel mehr Matsch/Schlamm. Ich habe bewußt nicht Lauf geschrieben, denn das wird dem Tough Mudder nicht gerecht. Es geht rein gar nicht um Zeiten, im Vordergrund stehen Teamplay und das Überwinden von Hindernissen und das Finden der eigenen Grenzen. Aber dazu später mehr.
Von der Organisation her war es eine ganz besondere Veranstaltung. Im Vorfeld wurde man per Mail über alle wichtigen Punkte, rund um Anreise, Check In, den Ablauf und was einem als Teilnehmer alles bevorsteht bestens informiert. Alle Zufahrtswege waren perfekt ausgeschildert und ein riesengroßer Parkplatz erwartete uns direkt am Veranstaltungsgelände, dem Tough Mudder Village.

Tough Mudder
Es war alles bestens organisiert, alle Beteiligten wie Veranstalter, Helfer,  und Läufer waren bester Laune und super gut gelaunt, es herrschte eine ganz besondere Atmosphäre.

Diese sorgte bereits im Mudder-Village und auch nochmal beim Warm-Up und am Start, wo man dann nochmal richtig für den Lauf eingepeitscht und auf den Tough Mudder eingeschworen wurde, für Gänsehaut.

Der Tough Mudder ist kein Ego-Lauf!
Der Tough Mudder ist kein Rennen!
Sondern eine Herausforderung, die im Team bewältigt werden muss!

Bei epischer Musik wurden wir auf unsere Herausforderung eingeschworen. In unserem Eid mussten wir schwören nicht zu jammern, denn “Jammern ist für Kinder”, und anderen Mudder-Kollegen zu helfen, denn ohne Hilfe ist er sogar überhaupt nicht zu bewältigen. Angetrieben vom “Einpeitscher” konnten wir das Startsignal kaum erwarten.

Tough Mudder Start
Endlich ging es los, beim Laufen haben wir auch sofort den Spaß in den Vordergrund gestellt, während es in der Vergangenheit bei meinen Läufen, welche mich bis zu einem Halbmarathon geführt haben, die Zeit immer ein Thema war, ging ohne Gehetze in einem lockeren Lauf zu den ersten Hindernissen. Kein Gehetze von Hindernis zu Hindernis. Wir hatten unseren Spaß, jedes Hindernis, jedes Vorkommnis auf der Strecke wurde während des Laufens mit Andy und anderen Teilnehmern “ausgewertet”. Während man bei anderen Läufen sich auf sich und seinen Lauf konzentriert, wurde der Tough Mudder zu einer Art Familienveranstaltung, es wurde viel gescherzt auch mit anderen Muddern und es war einfach genial, mit so vielen anderen Verrückten auf der Strecke unterwegs zu sein.

Tough Mudder
Die Hindernisse hatten wunderbare Namen, welche teilweise schon erahnen ließen was auf uns zukommen würde:

Kiss of mud 2.0
Birth canal
Berlin walls
Block ness monster
… und, und, und

“Das für mich heftigste Hindernis war Arctic Enemy 2.0”

Hier rutscht man eine Anlage herunter in ein Beckene mit Eiswasser, unter einem Gitter durch musste man dann ein Stück tauchen. Danach bruchte ich in dem Becken etwas um die Orientierung wiederzufinden, ich befand mich im Eis vor ein paar Reifen, wo ich wieder unten drunter durch tauchen musste.

Tough Mudder
Man durfte einfach nicht lang überlegen und schnell nochmal tauchen und zu sehen, dass man aus dem Wasser kommt. Kennt ihr das Gefühl an den Schlafen, wenn man im Sommer sein Eis zu schnell

frozen brain syndrome :-)

Ich bin Saunagänger und mag auch die Abkühlung in einem Tauchbecken bei 12 Grad. Aber das was mich da erwartet hat, hat mir einen echten Kältschock verpasst. Mit 40 Tonnen Eis wurde das Wasser auf 4°C runter gekühlt. Mit Sattelzügen wurde der Eis Nachschub mitten in den Wald gekarrt, damit die Temperatur des Wassers ja nicht steigt und immer schön bei 4°C bleibt. Glaubt mir das ist verdammt kalt.

Tough Mudder Ice Truck

Nachdem wir 19 Hindernisse und den Weg zu jedem einzelnen erfolgreich hinter uns gebracht hatten, mussten wir Tough Mudder Neulinge im engen Kreise auch Jungfrauen genannt noch ein letztes Hindernis passieren/überwinden … die Elektro Schock Therapy. Hier sollten wir unsere Jungfräulichkeit verlieren und zu Legionären werden. Mich hat es nicht erwischt, dafür hat es Andy gleich richtig aus den Socken gehoben, als er komplett durchnässt von dem Fluß den wir zuvor durchqueren mussten, einen Stromschlag bekommen hat.

Tough Mudder
Direkt nach dem Hindernis waren wir auch schon im Ziel, hier wären vielleicht noch ein längerer Zieleinlauf nett gewesen, denn irgendwie war es dann sofort vorbei, obwohl der Adrenalinspiegel noch recht hoch war.

“Aber geschafft, wir sind Tough Mudder Legionäre”

Rückblickend können wir nur sagen es war ein Wahnsinns Erlebnis an seine eigenen Grenzen zu gehen und ein wunderbares Gefühl wenn man betrachtet was wir geschafft haben. Wir haben Blut geleckt und kaum daheim sogleich alle Termine für 2017 in unseren Kalendern rot angestrichen.

“Wir sind Teil einer Legion die weitere Kämpfe ausfechten muss!”
Tough Mudder

Übrigens, wenn euch 18 km zu weit sind gibts ab 2017 auch den Tough Mudder Half, ich weiß nur nicht, ob man dann ein echter Legionär wird.

P.S. Ein Video folgt natürlich noch ;)

Bildquellen:
http://obstacleracingmedia.com
https://www.nokiantyres.com
http://www.gameface.photos
https://www.eyeem.com/u/andyhenn

Links:
Tough Mudder
Tough Mudder Half

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:pfeil: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:DX: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
:hurra: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:buch: 
:fussballgott: 
:!: 
:gewichtheben: 
:laufen: 
:prost: 
:laufen2: 
:rennrad: