wusaa.de

Das Lauf- & Outdoor-Blog!

Rügenbrücken-Marathon

| Keine Kommentare

… oben angekommen konnte man trotz des diesigen Wetters eine herrliche Aussicht auf MEIN RÜGEN genießen …

Heute möchte ich mal berichten, ihr kennt mich ja vielleicht schon aus den Videos und den gemeinsamen Touren und Wettkämpfen mit Alex.
Nach unseren zahlreichen Wander- und Klettertouren verschlug es mich mal wieder in meine Heimat, nach Mecklenburg Vorpommern, genauer gesagt auf die schöne Insel Rügen. Zeitlich passend fiel der Rügenbrücken-Marathon mit dem 22.10.2016 genau in meine Urlaubszeit, da konnte man ja gar nicht NEIN sagen.

Der Rügenbrücken-Marathon ist wirklich eine Veranstaltung für Groß und Klein … einfach für jedermann …

… auf dem Programm stehen:

  • Marathon (ab 18 Jahre)
  • Halbmarathon (ab 16 Jahre)
  • 12 km Lauf (ab 16 Jahre)
  • 12 km Walking / Nordic Walking
  • 6 km Lauf (ab 14 Jahre)
  • 6 km Walking / Nordic Walking
  • Kinderlauf (ab 4 bis 13 Jahre)

Neben den Läufen gibt erwarten alle Besucher, Begleiter oder Nichteilnehmern vor Ort „ein umfangreiches Programm mit einer Rügenbrücken-Marathon Party für Groß und Klein“.

Die Strecken führen mindestens einmal (bei 6km, bei längeren Laufen zwei mal) über die wunderschöne Rügenbrücke, welche an diesem Tag extra für den Straßenverkehr gesperrt wird.

Da ich eigentlich zur Erholung nach Rügen gefahren war und mein erster Halbmarathon erst 2017 zusammen mit Alex geplant ist, meldete ich mich nur für die 12km Strecke an. Dies war bis kurz vor der Veranstaltung auch problemlos über das Internet auf der Webseite www.ruegenmarathon.de möglich.

Also hieß es für mich am 22.10.2016 zeitig aufstehen und die 60km auf Festland nach Stralsund fahren um die Startunterlagen ab zu holen und um mich auf den Lauf vor zu bereiten. Der besagte Samstag konnte zwar nicht mit goldenem Herbstwetter aufwarten, aber dadurch, dass es zumindest nah zu windstill war, konnte ein leichter Regenschauer den Spaß nicht trüben.

Nachdem bereits der Marathon, Kinderlauf und Halbmarathon gestartet waren ging es für mich um 11:30 Uhr in einem leichten Niesel Schauer an den Start. Von der Stralsunder Hafeninsel, direkt vor dem Ozeaeum, ging es durch das Hafengelände direkt in Richtung Rügenbrücke und Rügendamm, über letzteren wurde der Verkehr für den Zeitraum des Laufen umgeleitet. Der eine oder andere Autofahrer pushte die Läufer nochmal mit Hupen und Anfeuerungsrufen aus offenen Autofenstern ehe es für uns hinauf auf die Rügenbrücke ging.

Oben angekommen konnte man trotz des diesigen Wetters eine herrliche Aussicht auf MEIN RÜGEN genießen bevor es weiter in Richtung Bahnhof „Altefähr“ dem Wendepunkt für die 12 km Läufer ging. Kurz versorgt mit Wasser und einem ISO-Drink ging es dann für mich den gleiche. Weg zurück über die Brücke in Richtung Stralsunder Hafen. Kurz vor dem Zieleinlauf galt es noch die alte Klappbrücke zwischen Schwedenkai und Hansakai zu passieren.

Laufstrecken, Quelle http://www.ruegenmarathon.de

Laufstrecken, Quelle http://www.ruegenmarathon.de

Der Brückenlauf war für mich eine sehr gelungene Veranstaltung an die ich mich Dank Finishen-Polo-Shirt und Medallie immer wieder gerne zurückerinnern werde.

Bildquellen:
https://www.eyeem.com/u/andyhenn
https://www.eyeem.com/u/grasnelke

Links:
http://www.ruegenmarathon.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:pfeil: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:DX: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
:hurra: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:buch: 
:fussballgott: 
:!: 
:gewichtheben: 
:laufen: 
:prost: 
:laufen2: 
:rennrad: