Gardasee 2018

| Keine Kommentare

Schon bei unserer Abreise vom Gardasee letztes Jahr gor der Plan in uns, alle nicht geschafften Klettereien und Wanderungen irgendwann nach holen zu wollen und vielleicht war es 2017 auch der Beginn einer kleinen Tradition.

Vor einer Woche war es dann soweit über den Brenner und die Autostrada-22 machten Alex und ich uns wieder auf den Weg an Italiens größten See. Unser Zeltlager schlugen wir wieder in Limone auf, von wo aus wir unsere Touren schon im letzten Jahr starteten.

Unsere doch sehr sportliche Woche begann am Sonntag mit einer Tour auf den Monte Altissimo di Nago, welcher mit seinen 2074m zu einen der höchsten Gipfelndes Monte-Baldo-Bergrückens gehört.

Der Altissimo lockte uns mit seiner schroffen Seeseite, welche wir schon letztes Jahr vom Campingplatz aus bewundert haben und seinen um Juni in vielen verschiedenen Farben blühenden Wiesenhängen.

In den folgenden Tagen sollten sich dann die Klettereien und die Wanderungen abwechseln. So folgte mit dem Via Ferrata Sasse ein doch recht einfacher Panoramaklettersteig direkt am Idrosee, den wir eigentlich gar nicht auf dem Plan hatten. Aufgrund von Hochwasser gestaltete sich dieser dann an vereinzelten Stellen und aufgrund des Seepanaromas doch als ein sehr spaßiger Ausflug.

Da wir als diesjähriges Hauptziel für uns den Via Ferrata Ernesto ´Che´ Guevara ausgemacht hatten, überlegten wir uns nach dem Sasse den nächsten Tag ruhig anzugehen. Nach etwas schwimmen und relaxen konnten wir doch nicht anders und machten den Sentiero Busatte-Tempesta Panorama-Wanderweg aus. Eine sehr einfache Wandertour, welche mit ihren Metalltreppen über den gesamten Weg mit einer atemberaubenden Aussicht auf den Gardasee punktet.

Am Mittwoch war es dann soweit, die Wecker wurden gestellt und das Ziel hieß ganz früh in Pietramurata zu sein um den berüchtigten Ernesto ´Che´ Guevara zu bezwingen. Dieser ist mit der Klassifizierung B/C angegeben, wobei die Länge und die vielen Höhenmeter (1400m) an der Südost Seite des Monte Casale die größte Herausforderung ist und war.

Nach einem Tag dann tatsächlich nur relaxen mussten wir uns leider wieder auf den Heimweg machen. Aber wie gewohnt haben wir wieder hunderte von Fotos und knapp 6 Stunden Videomaterial im Gepäck. Das heißt also in den nächsten Tagen wird es hier im Blog, auf Youtube und auf meinem Eyeem-Profil wieder einiges zu entdecken geben.

Versprechen kann ich euch schon heute tolle Videos von den 4 Touren und einige wirklich schöne Fotos vom Gardasee und der Region … ihr dürft gespannt sein.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:pfeil: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:DX: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
:hurra: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:buch: 
:fussballgott: 
:!: 
:gewichtheben: 
:laufen: 
:prost: 
:laufen2: 
:rennrad: