wusaa.de

Das Lauf- & Outdoor-Blog!

20. Juli 2017
von alex
Keine Kommentare

Via dell’Amicizia – Die Leiterschlacht

Die erste Kletteraction am Gardasee. Via dell’Amicizia. Auf diesen Steig geht es Leiter, um Leiter nach oben. Die längste Leiter soll ca. 70m lang sein. Sicherlich es gibt schlimmeres als Leitern auf einen Klettersteig, aber einige Wochen zuvor wollten wir den Grünstein über die Räuberleiter besteigen. Diese Leitern sind E/D von Schwierigkeite, weil sie in einem Überhang gehen. Dazu kommt, dass man im Überhang sein Klettersteigset umklinken und sein Gewicht dann mit einer Hand im Überhang halten muss.

Nach der ersten Leiter hatte ich da kein gutes Gefühl mehr, der Kraftaufwand war für mich enorm. Das würde vielleicht 2-3 Mal gut gehen, aber der Steig hat viele solcher Stellen und da der Grünstein keinen Notausstieg besitzt, hab ich mich für einen Abbruch entschlossen.

Sowas vergisst man nicht. Auch wenn die Leitern auf dem Via dell’Amicizia keinen Überhang haben, flatterten meine Nerven schon unten am Einstieg. Die erste lange Leiter hab ich mich quasi nur noch nach oben gezittert. Erst nach einer ganzen Zeit auf den Steig, beruhigten sich meine Nerven. Das Video dazu könnt ihr euch ansehen:

18. Juli 2017
von alex
Keine Kommentare

Monte Baldo Überschreitung zur Cima Valdritta Spitze

Ein entspannter Camping Urlaub am Gardasee sollte es werden. Die erste entspannte Wandertour wurde gleich zu einer ausgewachsenen Gipfelüberschreitung. Der Höchste Berg des Garadsee Gebirges ist der Monte Baldo. Wir wandern also bis zu dem Punkt wo auch die Seilbahn hinfährt und stellten fest, dass ist nicht der Höchste Punkt. Der nächste Gipfel ist höher. Gipfel, für Gipfel, für Gipfel haben wir uns bis zur zur Cima Valdritta Spitze durchgeschlagen. Welcher tatsächlich der höchste Punkt des Monte Baldos, den nur wenige Touristen sehen. Was wir alles auf der Überschreitung erlebt haben, könnt ihr in diesem Video sehen.

27. Mai 2017
von alex
Keine Kommentare

Rinnkendlsteig – Königssee

Ich liebe den Königssee und einer der schönsten Panorama-Steige ist der Weg von St. Bartholomä zurück nach Schönau über den Rinnkendlsteig. Der Rinnkendlsteig ist kein Kleitersteig, also ohne Sicherungsausrüstung zu begehen und man hat immer einen traumhaften Ausblick auf den Königssee. Am Ende des Weges kommt man noch an der Archenkanzel vorbei, den Ausblick solltet ihr euch nicht entgehen lassen und mit einen kleinen Umweg gelangt ihr zu Kühorint Hütte. Glaubt mir – lohnt sich, ich war schon 3x da.

Nach St. Bartholomä kommt man mit den Boot vom Königssee aus. Man kann diesen Steig auch in die andere Richtung begehen, ich würde das aber nicht empfehlen. Da man immer den Zeitdruck hat, das letzte Boot zurück zu erwischen.

Der Rinnkendlsteig ist technisch nicht sehr anspruchsvoll, man braucht ab und zu die Hände fürs Gleichgewicht, aber es gibt an den ausgesetzten Stellen auch immer ein Seil zum festhalten.

Bewertet wird der Rinnkendlsteig mit  T3 auf der SAC Skala, was bedeutet, dass es sich um anspruchvolles Bergwandern handelt. Wie schon gesagt, gibt es viele Seile und Ketten, schwindelfrei und trittsicher sollte man trotzdem sein, weil es herrscht Absturzgefahr. Einige Wanderer kamen uns mit ziemlich flattrigen Nerven entgegen. Am besten macht ihr euch selbst ein Bild:

15. April 2017
von alex
Keine Kommentare

Strong Viking – mud edition

Schön 30 kg Wasserkanister durch den Penalty parcour schleifen. Später reichten Liegestütze … hätte das Leibchen eher abgeben sollen;)

2017 sind wir wieder ‚erfolgreich‘ in die Saison gestartet. Gleich am 11.3. gab es ein richtiges Highlight den Strong Viking – Mudd Edition in Fürstenau. Zusammen mit Andy bin ich Freitag nachmittag in den hohen Norden gereist.

Weiterlesen →

20. März 2017
von alex
Keine Kommentare

Wandern auf der Insel Gozo

Letztes Jahr war ich auf im Urlaub auf der Insel Malta. Natürlich durfte auch ein Besuch der Insel Gozo nicht fehlen. Ich bin jetzt nicht der klassische Tourist und Hop-on-Hop-Off Busse sind nicht mein Ding. Also habe ich eine schöne Wandertour unternommen. Seht selbst:

13. November 2016
von Andy
Keine Kommentare

Rügenbrücken-Marathon

… oben angekommen konnte man trotz des diesigen Wetters eine herrliche Aussicht auf MEIN RÜGEN genießen …

Heute möchte ich mal berichten, ihr kennt mich ja vielleicht schon aus den Videos und den gemeinsamen Touren und Wettkämpfen mit Alex.
Nach unseren zahlreichen Wander- und Klettertouren verschlug es mich mal wieder in meine Heimat, nach Mecklenburg Vorpommern, genauer gesagt auf die schöne Insel Rügen. Zeitlich passend fiel der Rügenbrücken-Marathon mit dem 22.10.2016 genau in meine Urlaubszeit, da konnte man ja gar nicht NEIN sagen.

Der Rügenbrücken-Marathon ist wirklich eine Veranstaltung für Groß und Klein … einfach für jedermann … Weiterlesen →